Kontaktieren Sie uns: 0800-3232202   Anmelden in MyAccount

Auszeichnungen

Auszeichnungen am laufenden Band: Festplatten Manager klettert erneut aufs Podium
Bei der jährlichen Wahl zur Software des Jahres von "Softwareload.de" wurde der Paragon Festplatten Manager mit ..."
Paragon Festplatten Manager 12 Professional erhält die Note 1,5 von der Computerzeitschrift com!
"Version 12 beherrscht alle Aufgaben der Datenträgerverwaltung und hilft bei Notfällen ebenso wie beim Umstieg auf ..."
Computer Bild bewertet die Festplatten Manager 12 Suite mit der Note "Gut"!
Computer Bild bewertet die Festplatten Manager 12 Suite mit der Note "Gut"!
Paragon Festplatten Manager 12 wird von der PCgo mit der Note "Sehr Gut" ausgezeichnet.
Paragon Festplatten Manager 12 wird von der PCgo mit der Note "Sehr Gut" ausgezeichnet.

Festplatten Manager 14 Professional

Alles zur optimalen Festplattenverwaltung von Windows-Umgebungen!

 
 
  • Leistungsfähige Partitionierung & Dateisystemoptimierung
  • Zuverlässige Sicherung, Wiederherstellung und Migration von Daten und System
  • Ultraschnelle Sicherung auf Netzlaufwerke
  • Bitlocker Unterstützung
  • Windows 8.1 Unterstützung
79,95 €
  buydownload

 

 

Eine vollständige Funktionsliste mit Editionsvergleich finden Sie hier >>

 

 

 Funktionen

 Ihre Vorteile
  Datensicherung & Wiederherstellung
New Assistent zur Sicherung
in virtuelle Archive (.pVHD)
Mit Paragons neuer Sicherungstechnologie, können Sicherungen auch als virtuelle Festplatte (VD) erstellt werden. Damit können Backup-Archive z.B. direkt als Grundlage für virtuelle Maschinen eingesetzt werden. Das zusätzliche und optionale .pVHD-Format (Paragon Virtual Hard Disk) bietet ähnliche Vorteile wie virtuelle Festplatten und kombiniert diese mit vergleichbaren Kompressionsraten herkömmlicher Sicherungsarchive. Zusätzlicher Vorteil: Inkrementelle Sicherungen auf Netzlaufwerke (NAS) sind dank dem pVHD-Format bis zu 10-mal schneller als bisher.
New
Assistent zur Wiederherstellung aus virtuellen Archiven (.pVHD)
Das gesamte System, einzelne Dateien, Ordner, Partitionen oder Festplatten aus einer .pVHD-Sicherungsdatei wiederherstellen.
New GPT/UEFI kompatibler Backup Container
Erstellen Sie einen WinPE-basierten Backup-Container für Ihr 64-Bit Windows System (auf GPT-Datenträgern). Im Falle von Datenverlust oder sonstigen Unwägbarkeiten können Sie Ihr System direkt von diesem Backup-Container aus starten und wiederherstellen.
Asynchrone Sicherung  Durch asynchrone Schreiboperationen lässt sich die Geschwindigkeit von Sicherungsprozessen erhöhen und der Zeitaufwand für Ihre Backups verringern.
Paragon Adaptive Restore 3.0 Hilft Ihnen, Ihre Systemsicherung auf abweichender Hardware wiederherzustellen oder Ihr System von Ihrem alten auf einen neuen PC umzuziehen. Der Assistent für die P2P-Anpassung ermöglicht es, alle erforderlichen Treiber hinzufügen, so dass Ihr Betriebssystem auf der neuen Hardware problemlos starten kann.
Sicherung & Wiederherstellung auf / von FTP-/SFTP-Servern Speichern Sie Ihre Sicherungen direkt auf einen FTP-Server. Beim Speichern auf einen externen SFTP-Server wird der Datentransfer durch Verschlüsselung geschützt. 
Verschlüsselung & Passwortschutz
Schützen Sie Ihre Backups durch Verschlüsselung und Passwörter vor Missbrauch.
Alle Sicherungstechniken Ermöglicht Sektor- und Datei-basierte Sicherungen mit differentiellen oder inkrementellen Aktualisierungen
Viele Speicherorte Speichern auf lokale gemountete und nicht gemountete Partitionen, externe Speicher (FireWire/USB), CD/DVD/Blu-ray Disks, Netzlaufwerke, (S) FTP-Server sowie im Backup-Container.
Smart Backup Assistent

Sichert nur genau das, was gesichert werden muss, und zwar automatisch mit der für die gewählten Daten jeweils besten Methode.

Selektive Wiederherstellung Stellen Sie mit dem Wiederherstellungsassistenten einzelne Dateien und Ordner aus einer Sicherung wieder her, ohne gleich das ganze Image wiederherstellen zu müssen.
Sicherung im laufenden Betrieb
Dank Hot Processing-Technologien (Paragon HotBackup oder MS Volume Shadow Copy Service (VSS))  können Sie Ihr Windows-System im laufenden Betrieb sichern.
Neu Rettungsdisk-Konfigurator
Mit dem neuen Rettungsdisk-Konfigurator lassen sich USB- oder .iso-Rettungsmedien sowohl auf WinPE als auch auf Linux-Basis erstellen. WinPE und linuxbasierte Rettungsmedien von Paragon sind vollständig UEFI und 64-Bit kompatibel.
Boot Media Builder
Mit dem Boot Media Builder können Sie ebenfalls eine Bootumgebung erstellen. Im Gegensatz zum Rettungsdisk-Konfigurator wird zusätzliche Software von Microsoft benötigt (WAIK oder ADK). Mit dem Boot Media Builder erstellte Bootumgebungen können vorkonfiguriert werden. Netzwerkverbindungen und Netzlaufwerke werden dann z.B. automatisch geladen.
NewUIM (Universal Image Mounter) Direktes Einbinden von .pVHD-Backups als Laufwerk unter Windows. Damit können Sie Ihre Backups wie eine virtuelle Festplatte verwenden und deren Inhalt, entweder innerhalb der Software oder direkt unter Windows, durchsuchen, kopieren, etc.

Wiederherstellung in Apple Boot Camp***

Schützen Sie Ihren dual-bootenden Mac direkt von Windows aus oder mithilfe der Linux- bzw. WinPE5-Rettungsumgebung.
Inkrementelles Festplattenimaging Inkrementelle Sicherungen fügen zu jedem Sicherungszeitpunkt jeweils ein Inkrement mit den Änderungen im Vergleich zur letzten Sicherung hinzu. Anders als bei der differentiellen Methode wird so nur gesichert, was sich seit der letzten Sicherung geändert hat und nicht der Änderungszustand im Vergleich zur ersten Basissicherung. Dies spart Speicherplatz und Zeit und ermöglicht eine höhere Anzahl an Sicherungspunkten und dadurch noch mehr Datensicherheit.
  Partitionieren, Optimieren, Defragmentieren
Partitionen teilen Trennen Sie Ihr Betriebssystem mit den dazugehörigen Daten von den anderen Daten auf Ihrem Rechner, indem Sie eine Partition in zwei verschiedene Partitionen gleichen Typs und mit gleichem Dateisystem aufteilen
Partitionen zusammenführen Führen Sie den Speicherplatz zwei benachbarter (oder durch freien Speicherplatz getrennter) Partitionen (NTFS, FAT16/FAT32) in einer einzigen, größeren Partition zusammen.
Automatische Partitionsausrichtung Richtet während des Partitionierens/Kopierens/Wiederherstellens einer Sicherung die Partitionen eines Datenträgers korrekt aus und optimiert so die Leistung der Festplatte (wird nicht von allen Programmfunktionen unterstützt*).
Partitionierungsfunktionen Partitionen erstellen, formatieren, löschen/löschen rückgängig machen, verstecken/sichtbar machen, aktiv/inaktiv stellen; Laufwerksbuchstaben hinzufügen/entfernen; Partitionsbezeichnung ändern; Dateisysteme ohne Formatierung konvertieren; Dateisystem-Integrität überprüfen; vollständigen Oberflächentest durchführen; freien Speicherplatz umverteilen.
Dynamische zu
Basis-MBR-Datenträgern konvertieren
Konvertiert einen dynamischen MBR- oder GPT-Datenträger zu einem Basis-MBR-Datenträger.
Basis-MBR zu Basis-GPT konvertieren Konvertieren ohne Datenverlust-Risiko! Profitieren Sie von den Vorteilen des neuesten  Partitionierungsstandards GPT (GUID-Partitionstabelle).
Basis-GPT zu Basis-MBR konvertieren Konvertiert  einen Basis-GPT-Datenträger zu einem Basis-MBR-Datenträger.

NTFS- Dateisystemoptimierung

MFT-Defragmentierung und -Komprimierung holen das Optimum aus einem NTFS-Dateisystem heraus.

Boot Corrector**

Beheben Sie die häufigsten Boot-Probleme, die durch menschliches Versagen, Programmfehler oder durch einen Virenangriff verursacht wurden.
HFS-Konvertierung Ohne Datenverlust von NTFS nach HFS+ und umgekehrt konvertieren
Freien Speicherplatz umverteilen Vergrößern einer Partition durch Hinzunahme von ungenutztem Speicherplatz anderer Partitionen oder nicht zugeordnetem Speicherplatz.
Boot-Manager Einfaches Verwalten mehrerer Betriebssysteme auf einem PC.
  Kopieren & Migrieren

NewKopieren/Wiederherstellen auf Festplatten mit abweichender Sektorengröße

Inhalte einer Festplatte mit 512-bit Sektoren auf Festplatten mit 4k-Sektoren kopieren - ohne zusätzlichen Aufwand.

Dateien ausschließen

Vor einer Systemübertragung können Sie ausgewählte Dateien vom Kopiervorgang ausschließen. 

update Betriebssystem auf abweichende Hardware übertragen

Übertragen Sie Ihr Betriebssystem auf abweichende Hardware und starten Sie es problemlos in der neuen Hardware-Umgebung. New Mit dem neuen Festplatten Manager 14 Professional können Sie Ihr Windows System mit UEFI-Bootmodus auch auf abweichender Hardware wiederherstellen.

Umfassende Kopierfunktionen Kopieren Sie einzelne Partitionen oder Ihr komplettes System. Dabei können Sie einzelne Dateien vom Kopiervorgang ausschließen
Migrate OS to SSD Dank der Möglichkeit, Daten von der Übertragung (Migration) auszuschließen, können Sie Ihr Windows-Betriebssystem (ab XP) von einer herkömmlichen Festplatte nun problemlos auch auf eine kleinere, schnelle SSD (Solid State Drive) übertragen. Anleitung>>
GPT Loader Mit dem GPT Loader lassen sich auch unter Windows XP GPT-Laufwerke und moderne Festplatte mit einer Größe von mehr als 2 TB vollständig nutzen.
  Virtualisieren
Schreibgeschützter Modus
für virtuelle Festplatten
Binden Sie eine virtuelle Festplatte im schreibgeschützten Modus ein, um sicher zu gehen, dass die enthaltenen Daten während des Kopierens oder anderen Operationen nicht geändert werden.
Operationen fortführen Operationen, die einen mit dem Programm verbundenen virtuellen Datenträger betreffen, lassen sich nach einer ungewollten Unterbrechung wieder aufnehmen und weiterführen.
update Unterstützt die
gängigsten virtuellen Maschinen
Virtuelle Maschinen wie MS Virtual PC, VMware Workstation New auch Version 10.0, VMware Fusion und Oracle VirtualBox 4 werden unterstützt.

P2V-Kopie / P2V-Anpassung

Übertragen Sie im laufenden Betrieb ein physisches System in eine virtuelle Umgebung und starten Sie das Betriebssystem auch nach einer missglückten Migration oder Virtualisierung mit Drittanbieter-Tools.****
P2V-Wiederherstellung Sie können ein physisches System aus einer Sicherung direkt in eine virtuelle Umgebung wiederherstellen.
V2V /V2P
Übertragen Sie ein virtuelles System von einer virtuellen Umgebung in eine andere virtuelle oder physische Umgebung.
NewSchnelle Desktopvirtualisierung
.pVHD-Archive können direkt als virtuelles Laufwerk in Ihr System eingebunden werden. .pVHD-Archive lassen sich schnell und einfach in andere virtuelle Laufwerksformate umwandeln und z.B. als Systemlaufwerk für Ihre virtuelle Maschine nutzen.
Connect VD Verbinden und arbeiten Sie mit virtuellen Festplatten als wären es physische Datenträger. Mehr Infos» Verbinden Sie im schreibgeschützten Modus oder binden Sie die virtuelle Festplatte als Snapshot ein, um die Daten der Ausgangsdatei beizubehalten.
update Viele Migrationswege P2V, P2V-Wiederherstellung, V2P, V2V,  P2P, Migration von Windows 8 Sicherungen (.vhd).
  Löschen
Löschassistenten Löschen Sie sensible Daten sowie Reste von gelöschten Daten und Verzeichnissen mithilfe von 10 verschiedenen Löschmethoden:  (Individuell erstellbar, Deutscher VSItR-Standard, US DoD 5220.22-M (US-amerikanischer Militärstandard), Russian GOST R 50739-95-Standard, US Navy, British HMG Infosec, Australian ASCI 33, Guttman's, Schneier's Algorithmus von Paragon).
  Unterstützte Technologien & Standards

New Intuitiv bedienbare Oberfläche    

Die Oberfläche des Festplatten Managers wurde vollständig überarbeitet. Die neue Oberfläche harmoniert nahtlos mit dem Metro-Design von Windows 8, lässt sich aber auch in älteren Windowsversionen ohne Einschränkungen nutzen.
New Windows 8.1 Führen Sie alle Operationen unter Windows 8.1 durch.
 New BitLocker Unterstützung Unterstützt das Arbeiten mit durch BitLocker verschlüsselten Festplatten. Sichern, wiederherstellen, kopieren, löschen... von verschlüsselten Datenträgern.
Neu Hyper-Threading Unterstützung Optimale Ausnutzung moderner Multikernprozessoren. Arbeitsprozesse können automatisch auf mehrere Prozessorkerne verteilt werden. Dadurch verbessert sich die Performance komplexer Prozesse.
HFS+ Unterstützung
HFS-Partitionen erstellen, formatieren, vergrößern oder Nur-Lese-Zugriff nutzen.
Neu Vollständige UEFI-Unterstützung Ein 64-Bit Windows System mit UEFI-Bootmodus kann z.B. auf neue Hardware oder sogar in eine virtuelle Umgebung übertragen werden.
NeuWindows Storage Spaces Unterstützung Kopieren, Wiederherstellen, Größe verändern von Windows Storage Spaces direkt im Hauptprogramm.
Unterstützt neueste
Festplattenstandards
Unterstützt AFDs (Advanced Format Drives), Festplatten mit mehr als 2 TB und solche mit Sektorgrößen von mehr als 512 Bytes
USB 3.0 Unterstützung Für den effizienteren Einsatz externer Festplatten.
Kalenderfunktion Erstellen Sie einen Terminplan für Operationen, die zu bestimmten Zeiten automatisch durchgeführt werden sollen.
Dateisystemintegrität prüfen und
Datenverlust-Strategien definieren
Sicherheit für Ihre Daten im Fall eines unerwarteten Abbruchs einer Operation (Dateisystemfehler, Stromausfall etc.).
 

 

 

Eine vollständige Funktionsliste mit Editionsvergleich finden Sie hier >>

Hinweise:

* Die automatische Partitionsausrichtung (Partition Alignment) wird beim Erstellen oder Verschieben von Festplatten immer ausgeführt. Beim Umverteilen von freiem Festplattenplatz steht die Funktion nur zur Verfügung wenn die linke Grenze der Partition betroffen ist. Beim Kopieren und Wiederherstellen von Partitionen wird die Funktion nur im Zusammenhang mit einer veränderten Größe der Zielpartition ausgeführt.
**  Der Boot Corrector ist nur für die Linux-basierte oder WinPE 3.0 Rettungsumgebung verfügbar.
*** In Kombination mit einer Apple-Boot-Camp Konfiguration nur über die bootfähige WinPE-CD/DVD möglich. Macs können nicht von der Paragon WinPE-Rettungsumgebung auf USB-Stick gebootet werden. 
****   P2P-Anpassung ist nur in der WinPE-Rettungsumgebung möglich.
5 Mit dem mitgelieferten Paragon Boot Media Builder können Sie auf einfache Weise eine WinPE- Rettungsumgebung erstellen.