Kontaktieren Sie uns: 0800-3232202   Anmelden in MyAccount

 

Voll kompatibel mit UEFI-Konfigurationen, Storage Spaces und der Kacheloberfläche von Windows, zehnmal schnelleres inkrementelles Sichern ins Netzwerk, einfache Systemmigration auf SSD oder in eine virtuelle Umgebung, zuverlässige Partitionierung, endgültige Datenlöschung u.v.m.

Der Festplatten Manager ist das bewährte Universalwerkzeug zur unkomplizierten Datenträgerverwaltung: Windows-Nutzer können damit ihre PCs und Workstations über den gesamten Lebenszyklus hinweg zuverlässig warten und verwalten. Festplatten Manager 14 ist mit Windows 8.1 und seiner modernen Kacheloberfläche kompatibel und bietet einerseits ein Startfenster in diesem Metrostil, andererseits noch das vertraute klassische Startmenü. Sowohl in physischen als auch virtuellen Umgebungen lassen sich Datenträger partitionieren und Daten mit unterschiedlichen Backup-Routinen sichern. Das Programm unterstützt dynamische Datenträger und empfiehlt sich als Ideallösung für die moderne Datenträgerverwaltung.


» Weitere Informationen zu Paragon Festplatten Manager 14 Suite
» Weitere Informationen zu Paragon Festplatten Manager 14 Professional

Ohne Neustart Partitionsgrößen auf dem Mac ändern: direkt vom Mac-Betriebssystem aus verteilt Camptune X freien Speicherplatz zwischen Mac- und Windows-Betriebssystemen um - schnell, einfach und ohne Datenverlust

Paragon Software Group gibt die Veröffentlichung der neuesten Version von Paragon Camptune X mit vollständiger Mac OS X 10.9 Mavericks Unterstützung bekannt. Mit dem Update wird die Software außerdem um die Unterstützung von Windows 8.1 Boot Camp sowie UEFI Boot Camp Konfigurationen erweitert.


» Weitere Informationen zu Paragon Camptune X

Schneller und sicherer Datentransfer zwischen den Betriebssystemen von Mac und Windows

Paragon NTFS für Mac OS X 11 ist eine mit OS X 10.9 Mavericks kompatible Software für Mac-User, die ohne Aufwand Daten zwischen Mac und Windows austauschen wollen. NTFS für Mac OS X 11 ermöglicht eine verlustfreie Übertragungsgeschwindigkeit, das heißt: diese entspricht der Geschwindigkeit des nativen HFS+-Zugriffs auf Apple-Systemen und damit dem schnellstmöglichen und stabilsten Lese- und Schreibzugriff auf Windows-Partitionen unter Mac OS X. Die aktuelle Version der Software bietet neue Funktionen sowie eine neue Installationsoberfläche, die den Installationsprozess intuitiver und einfacher gestaltet.


» Weitere Informationen zu Paragon NTFS für Mac OS X 11

Vom 22. September bis zum 5. Oktober 2013 gibt es 40% Rabatt auf die Apps Oxford Advanced Learner's Dictionary und Practical English Usage.

Die Paragon Software Group, führend in der Software-Entwicklung für mobile Geräte und Desktop-Computer auf verschiedenen Betriebssystemen, veröffentlicht ihre Verkaufsstatistik nach Land und Betriebssystem für die Bestseller-App Oxford Advanced Learner’s Dictionary, die gemeinsam mit der renommierten Oxford University Press entwickelt wurde.


» Die vollständigen Berichte und eine Infographik für jedes der fünf Betriebssysteme (Android, iOS, Mac OS X, Windows PC und Windows Phone) finden Sie hier.

Systemmigration leicht gemacht: Mit Paragon Migrate OS to SSD 3.0 Windows-Systeme in einem einzigen Schritt auf SSDs übertragen. Mit der neuen Version 3.0 gelingt die Systemmigration auf eine GPT/UEFI-Konfiguration direkt unter jedem Microsoft-Betriebssystem, von Windows XP bis hin zu Windows 8 und Windows Server 2012. Die Übertragung findet im laufenden Betrieb statt, d.h. alle Anwendungen können weiter genutzt werden und auch ein Neustart ist nicht erforderlich.


» Weitere Informationen zu Paragon Migrate OS to SSD 3.0

Der neue Dateisystemtreiber Paragon ExtFS für Windows ermöglicht den vollständigen Lese- und Schreibzugriff auf Ext2/Ext3/Ext4-Laufwerke unter Windows. Mit diesem Spezial-Tool lassen sich die Grenzen zwischen Linux und Windows Betriebssystemen spielend überwinden. Daten können auf diese Weise schnell und unkompliziert geteilt und übertragen werden – zwischen ansonsten inkompatiblen Systemen!

Das neue Produkt Paragon ExtFS für Windows ergänzt die Reihe der Paragon Universal-Dateisystemtreiber. Weitere Dateisystemtreiber wie z. B. NTFS für Mac® OS X 10 , ExtFS für Mac OS X 9, HFS+ für Windows® 10 sind unter Dateisystemtreiber zu finden.

 

Die neue Gratis-Software steht für den privaten Gebrauch ab sofort zum Download bereit.


» Weitere Informationen zu Paragon ExtFS für Windows und zum Gratis-Download

Die neue Graphometrie-Technologie erfasst detailliert und umfassend die charakteristischen Merkmale einer Handschrift.

Die Paragon Software Group bringt PenMetrics auf den Markt – eine neue graphometrisch basierte Technologie, die individuelle Handschriften-Charakteristika und Parameter detailliert erfasst. Dazu gehören z. B. die Breite und Höhe von Buchstaben, die Schriftlage und viele andere Messwerte, die dann für weitere Analysen und Verwendungsmöglichkeiten zur Verfügung stehen, etwa um zu entscheiden, ob ein Text von einer bestimmten Person geschrieben wurde oder nicht.


» Weitere Informationen zu Paragon PenMetrics

Ohne Neustart Partitionsgrößen auf dem Mac ändern: direkt vom Mac-Betriebssystem aus verteilt Camptune X freien Speicherplatz zwischen Mac- und Windows-Betriebssystemen um – schnell, einfach und ohne Datenverlust.

Die Paragon Software Group, Spezialistin für Lösungen zur Datensicherung, -wiederherstellung und –migration, bringt Camptune X in der Version 10.3 auf den Markt, mit der Mac-User jetzt auch das aktuelle Windows 8 auf ihrem Rechner einsetzen können. Camptune X 10.3 ermöglicht eine problemlose Verwaltung beider Betriebssysteme auf einem Mac. Muss eine Partition auf einem Betriebssystem vergrößert werden, übernimmt die Software die Umverteilung von freiem Speicherplatz direkt vom Mac-Betriebssystem aus – schnell, einfach und ohne Datenverlust.


» Weitere Informationen zu Paragon Camptune X 10.3

Paragons Universal-Dateisystemtreiber-Technologie UFSD in NETGEARs ReadyNAS-Speicherserie ermöglicht die reibungslose Kommunikation zwischen digitalen Multimediageräten.

NETGEAR, weltweit tätiger Anbieter innovativer und technologisch anspruchsvoller Netzwerklösungen für Privatanwender, Unternehmensnetzwerke und Service-Provider, setzt bei der Entwicklung seiner Produkte wiederum auf Paragon-Technologie. Das 1996 gegründete Unternehmen mit Sitz in den USA bettet die NTFS und HFS+-Treiber der Paragon Software Group in seine neueste ReadyNAS-Speicherserie ein. Durch Paragons plattformübergreifende Treibertechnologie sind NETGEARs ReadyNAS-Produkte mit sämtlichen Geräten und Computern kompatibel, und zwar unabhängig vom installierten Betriebssystem.


» Weitere Informationen zu Paragons Universal-Dateisystemtreiber-Technologie UFSD

Das neue Paragon Protect & Restore arbeitet mit einer verteilten Architektur und nutzt VMware-Schnittstellen für eine agentenlose Datensicherung und -wiederherstellung.

Die Paragon Software Group aus Freiburg stellt eine von Grund auf neu entwickelte Lösung für Disaster Recovery von physischen und virtuellen Servern und Workstations vor. Paragon Protect & Restore verknüpft sich eng mit VMwares vSphere-Infrastruktur. Über die zentrale Protect & Restore Konsole steuern Administratoren wahlweise von einem oder mehreren Arbeitsplätzen aus die Erstellung von Datensicherungs- und Archivierungs-Richtlinien und deren Ausführung. Der Zugriff auf die virtuellen Maschinen und ihre Datenträger wird ohne die Notwendigkeit einer Agenten-Installation realisiert. Neben VMware ESX wird Paragon Protect & Restore in Kürze auch Microsofts Hyper-V unterstützen. Physische Server und Workstations, sowie Gastsysteme anderer Hypervisor können in dieselben Richtlinien eingebunden werden. Für sie bietet Paragon einen speziellen Agenten zur Installation auf den Maschinen und zur Kommunikation mit der Protect & Restore Infrastruktur an.


» Weitere Informationen zu Paragon Protect & Restore

nach oben >> 

| zum News-Archiv >>